TKM GmbH - Telekommunikation und Elektronik

Aktuelles

16.08.2017 16:57

INFORMATIVES PLAKAT HERUNTERLADEN

Kupplung- und Steckervarianten

[Weiter]

11.04.2017 15:26

NEWS AUF TWITTER

Neuigkeiten und Produktankündigungen sind ab sofort auch auf Twitter...

[Weiter]

13.12.2016 11:38

TKM IMAGEFILM

Unser erster Imagefilm ist da!

[Weiter]

Besuchen Sie uns auch auf

TKM GmbH - Zertifikate
Sie befinden sich hier: Home » Unternehmen » Referenzen

Enterprise

Moderne Netze – ob klein oder groß, ob lokal der global, ob Büro, Konzern, Bildung oder Krankenhaus – sie alle sind geprägt von ständigen Veränderungen.

Beispiele

  • Deutsche Bank AG
  • Dexia S.A. Luxembourg
  • Goldman Sachs
  • Microsoft
  • Novell
  • Kaufhof AG

Fallstudie Stadt Reutlingen

Die Stadtverwaltung Reutlingen hat 2008 eine neue Netzwerkinfrastruktur installieren lassen. Über 17 Netzwerkverteilerräume werden in 3 Gebäuden ca. 4800 Datenports betrieben.

Die IT-Verantwortlichen der Stadt Reutlingen haben 2008 entschieden, zusätzlich ein automatisches Patchkabelmanagementsystem (PMS) einzurichten. Bei Mitarbeiterumzügen sollte die Patchauftragsverwaltung vereinfacht und geschaltete oder aufgehobene Patchverbindungen zeitnah dokumentiert werden.

Die Stadt Reutlingen hat sich für das RFID-basierende FUTURE-PATCH®-PMS der TKM GmbH aus Mönchengladbach entschieden.

 

Richtig eingesetzt amortisieren sich gute intelligente PMS bereits nach kurzer Zeit

Bei dem FUTURE-PATCH®-System werden an Patchkabeln angebrachte RFID-Transponder über Readerbaugruppen (Panel Control Units) ausgelesen. Die PCUs können an Kupfer-, LWL-Verteilerfeldern oder direkt an Switches, auch nachträglich angebracht werden. Änderungen am Patchzustand werden erkannt und über LEDs bzw. Displays angezeigt. Gleichzeitig wird der Patchzustand zu einer Managementkonsole übertragen. Mittels Mausklick in Gebäude-, Etagen- oder Raumpläne wird man direkt zu den Panel- oder Switchports in einer Rackdarstellung navigiert. Die gewünschte Patchverbindung kann in Tabellen / Listen oder direkt in Rackdarstellungen zeitgesteuert verwaltet werden. Mit dem FUTURE-PATCH®-System werden alle Patchveränderungen automatisch in Echtzeit dokumentiert.

Auf Basis der für das FUTURE-PATCH®-System erforderlichen Investition wurde eine RoI-Berechnung erstellt, die einen RoI von ca. 13 Monaten ausweist.

» Download der Fallstudie

Data Center

In Rechenzentren werden Zehntausende äußerst komplexe Netzschaltungen durch interne und externe Techniker ausgeführt. Nur eine detaillierte und exakte Dokumentation kann in dieser sicherheitsrelevanten Umgebung die gewünschte Hochverfügbarkeit gewährleisten. 

Beispiele

  • Deutsche Bank AG
  • Dexia S.A. Luxembourg
  • Goldman Sachs
  • Microsoft
  • Novell
  • Kaufhof AG

Carrier

TKM-Produkte wie FUTURE-PATCH® erstellen einen Überblick über das gesamte Netz und ermöglicht so die ziel- und zeitgenaue Planung von Netzschaltungen, basierend auf dem in Echtzeit erfassten Ist-Zustand. Durch visuelle Patchführung und automatischer Anzeige fehlerhafter Patchvorgänge vor Ort werden Ausfallzeiten auf ein Minmum reduziert und die Kosten für den Betrieb des Netzes signifikant gesenkt.

Beispiele

  • ZDF Mainz
  • Bundesanstalt für Arbeit
  • Finanzämter NRW
  • Deutsche Bahn AG
  • Deutsche Telekom AG
  • T-Mobile, T-Systems, DeTe Immobilien
  • Vodafone
  • P&T Luxembourg
  • Telcos/Carrier
  • Viag Intercom
  • Belgacom
  • PTT Netherland

Industrial

Eine Dokumentation für das gesamte Produktionsnetz bis hin zur Maschine ist eine komplexe Aufgabe in Industriebetrieben. Durch die Bereitstellung aller relevanten Daten der Netzwerkschaltung in Echtzeit stellen TKM-Produkte eine Dokumentation in nie da gewesener Qualität zur Verfügung. Gleichzeitig erhöht sich durch die permanente Überwachung des Netzes die Ausfallsicherheit und damit die Verfügbarkeit der Maschinen.

Beispiele

  • Siemens AG
  • Bayer BBS
  • Schering AG
  • Merck
  • Hewlett-Packard
  • AVAYA
  • VW/Audi
  • ABB
  • Nexans
  • Tenovis